Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Integrationskonzept

Erfolgreiche Wiedereingliederung - unser oberstes Ziel

Foto Teilnehmer vor dem Gebäude seines Arbeitgebers, des Freistaats Thüringen


Das Berufsförderungswerk Würzburg ist ein modernes gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen mit einer Vielzahl von bedarfsorientierten und flexiblen Leistungsangeboten. Die Kernleistungen sind

  • Prävention
  • RehaAssessment®
  • Qualifizierung
  • berufliche Integration und Nachsorge


Im Rahmen des Case Management verfolgen wir das Ziel, durch kompetente Beratung und ausreichende Unterstützung Arbeitsplätze zu erhalten oder neue berufliche Perspektiven aufzuzeigen. Vom Arbeitsmarkt anerkannte Qualifizierungen eröffnen neue Chancen für Menschen mit Behinderungen. Sie sind die Basis für eine erfolgreiche Teilhabe an Arbeit und Gesellschaft.


Praxisorientierte Qualifizierung

In den letzten Jahren haben sich in der Berufsausbildung vielfältige Veränderungen ergeben. So wird bei der Bildung verstärkt darauf geachtet, dass sie nicht nur Fach-, sondern auch Sozial- und Methodenkompetenz vermittelt. Die Wirtschaft verlangt heute Mitarbeiter, die selbstständig und eigenverantwortlich handeln und gleichzeitig ziel- und teamorientiert arbeiten.

Diesen Anforderungen stellt sich das BFW Würzburg durch eine handlungsorientierte Ausbildung und das Konzept der ganzheitlichen beruflichen Rehabilitation Erwachsener.

Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz stehen dabei als Ziele gleichberechtigt nebeneinander. Die Teilnehmenden werden in diesen Prozess einbezogen. Sie lernen während der Umschulungsmaßnahme, ihren Arbeitsplatz und ihre Arbeitsumgebung mitzugestalten und zu organisieren.

Unterstützt werden die Teilnehmenden von einem Mitarbeiterteam, das sie während der gesamten Ausbildung begleitet. In dieses Team sind Ausbilder*innen, Case Manager*innen und Psycholog*innen einbezogen, sodass Probleme im Prozess der Rehabilitation frühzeitig erkannt und Möglichkeiten der individuellen Förderung geschaffen werden. Nach ganzheitlichen Grundsätzen und mit erwachsenengerechter Methodenvielfalt führen die Mitarbeiterteams des BFW Würzburg die Teilnehmenden Schritt für Schritt zu beruflicher Handlungskompetenz und zu einem erfolgreichen Abschluss. Sie fördern und fordern die Eigenverantwortlichkeit und leiten die Teilnehmenden zu selbstständigem Lernen, Handeln und Arbeiten an. Wesentlicher Bestandteil der Ausbildung sind Praktika und Hospitationen in Betrieben und Behörden. Jährlich schließen rund 150 Rehabilitand*innen erfolgreich eine Berufsausbildung ab.


Individuelle Integrationsmaßnahmen

Gelingt der Wiedereinstieg in das Arbeitsleben auch nach einer blinden- oder sehbehindertenadäquaten Qualifizierung nicht, bieten Integrationsmaßnahmen eine zweite Chance. Ziel dieser Maßnahmen ist die Aktualisierung und Vertiefung der Kenntnisse mit anschließender Wiedereingliederung in das Arbeitsleben.

Die Qualifizierungsangebote bauen arbeitsmarktadäquate Kenntnisse auf, vermitteln moderne Kommunikationstechniken, trainieren Kooperations- und Kritikfähigkeit und fördern durch handlungsorientiertes Lernen die Sozialkompetenz. Die dabei erworbene aktuelle Handlungskompetenz bietet verbesserte Chancen für eine Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt.Das neunmonatige Praktikum verschafft den Teilnehmern beste Perspektiven für eine spätere Übernahme in ein Arbeitsverhältnis.

Das Konzept geht auf: Über 70 Prozent der BFW-Absolvent*innen finden nach ihrer BFW-Zeit wieder einen festen Arbeitsplatz.


zurück zur Leistungspalette


Foto Oliver Schroeder
Weitere Informationen erhalten Sie bei

Oliver Schroeder
Teamleiter Assessment
Fon 0931 9001-853
oliver.schroeder@bfw-wuerzburg.de